Ayurveda Massagen

Ayurveda und Yoga entstanden vor ca. 3000 Jahren in Indien. Ayurveda  bedeutet übersetzt "Wissen vom Leben" . Es ist eines der ältesten uns bekannten Gesundheitssysteme. Während sich die westliche Medizin meist mit Krankheiten befasst, hat die ayurvedische Philosophie vor allem die Erhaltung der Gesundheit, des körperlichen und mentalen Wohlbefindens und der Lebensfreude zum Ziel.

Basierend auf der jeweiligen Grundkonstituion des einzelnen Menschen  Vata, Pitta und Kapha soll das Gleichgewicht dieser Doshas erhalten oder wieder hergestellt werden. Die Ayurvedische Heilkunde beinhaltet die Konstitutionslehre, Ayurvedische Lebensregeln,  die Ernährungslehre, reinigende Verfahren usw. . Massagen spielen in der Ayurvedischen Therapie, als auch in der alltäglichen Gesundheitsvorsorge eine bedeutende Rolle. Die meisten westlich geprägten Massageformen haben das Ziel, Muskelverspannungen zu lösen und den Bewegungsapparat des Menschen zu beeinflussen.  Der Ayurveda begreift  seine Massagen hingegen als ganzheitliche Heilweisen, welche Körper, Geist und Seele gleichzeitig berühren und ausgleichen. Tatsächlich sind physische und psychische Prozesse im Ayurveda nicht voneinander zu trennen. Ayurvedische Massagen haben vielfältige Wirkungen auf Körper und Seele, sie unterstützen  z.B. die Ausscheidung von  Giftstoffen, die Regeneration aller Gewebe und Organe und die Stärkung des Immunsystems. Das sanfte Lösen von Muskelverspannungen  verhindert oder lindert Kopfschmerzen.  Ayurvedische Massagen beleben den Kreislauf, regen die Lymphzirkulation und die Verdauung an. Sie verbessern das Hautbild und harmonisieren und stärken das Nervensystem. Dadurch fördern sie langfristig innere Ruhe und Ausgeglichenheit sowie einen gesunden Schlaf.

Ayurveda und Yoga  entstammen den selben Wurzeln und ergänzen sich in idealer Weise.          

 

 

 Wichtiger Hinweis: die von mir angebotenen Massagen und Anwendungen sind rein präventiv und dienen ausschliesslich der Steigerung Ihres Wohlbefindens ( Wellness ). Sie ersetzen nicht die Behandlung durch einen Arzt, Heilpraktiker  oder medizinisch ausgebildeten Therapeuten.  Bei gesundheitlichen Störungen,  Erkrankungen oder bekannten Allergien bitte ich darum, vorher  die gewünschte Massage oder Anwendung mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker abzuklären und auch  mir gegenüber zu benennen, um eventuelle Kontraindikationen auszuschliessen.  


Meine Ausführungen zu Ayurveda entstammen den Büchern von Nathalie Neuhäusser und Ausbildung durch Frau Neuhäusser. In den Büchern und auf ihrer Internetseite

www.nathalie-neuhaeusser.de     finden Sie weitergehende und ausführliche Informationen über Ayurveda und Ayurvedische Massagen.


Wie sich Yoga und Ayurveda perfekt ergänzen können finden Sie in dem Buch

Das Yoga Gesundheitsbuch von  Anna Trökes und Dr. med. Detlef Grunert (Nördlingen)